Responsive image

1. Mannschaft Saison 2017/2018

 

Abteilungsleiter, zugleich Betreuer

Trainer:

Ansprechpartner:

  • Christian Breuer
    (Tel.:0163-3 09 58 48)

Trainingszeiten:

  • Dienstags 19:00-21:00 Uhr
  • Freitags 19:00-21:00 Uhr

Trainingsort:

  • Sportplatz Heimerzheim

Mannschaft:

(Bild folgt)

Spielplan/Nächster Spieltag/Tabelle:

[Kreisliga D Gruppe 2 SSV Heimerzheim]

 



Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2017/2018

12.11.2017

Sieg auf inzwischen ungewohntem Untergrund

Das regelmäßige Training und die Spiele auf dem wunderbaren Rasenplatz lässt die jahrelangen Erinnerungen an den eigenen Aschenplatz schnell verblassen. Beim Spiel gegen Tus Pützchen III gab es eine Rückkehr zum ungeliebten Bodenbelag. Auf Grund des regnerischen Wetters war dies den meisten Trikots auch schnell anzusehen.

Gegenüber dem heimischen Spielfeld wies der Aschenplatz deutlich geringere Ausmaße auf. Dies führte logischerweise auf beiden Seiten zu einem vergleichsweise dicht gedrängten Mannschaftsgefüge. Zwar wies der Trainer unsere Spieler immer wieder an, den Ball schneller und mehr über außen zu spielen, aber das relativ kleine Spielfeld ermöglichte dem in der bisherigen Saison durchaus erfolgreichen Gegner immer wieder, sich entsprechend zu verschieben und die Räume sehr eng zu machen.

Von Beginn an war allerdings der Siegeswille unserer Mannschaft deutlich zu spüren und die spielerische Überlegenheit war offensichtlich. In der 18. Minute wurde der sehr diszipliniert verteidigende Gegner demzufolge das erste Mal von Jamal Fakhrou überwunden. Er steuerte auch zwei weitere Tore bei – erst ein sicher verwandelter Strafstoß und später ein präzise geschossener Freistoß aus rund 20 Meter Entfernung zum Tor. Zwischenzeitlich trug sich auch Torsten Daunus in die Torschützenliste ein und zum Ende der ersten Halbzeit erzielte Wael Othmann das 5:0 und quasi mit dem Halbzeitpfiff Maximilian Greis den 6:0-Halbzeitstand.

Angesichts des im Grunde bereits feststehenden Sieges konnte der Trainer nach der Pause schrittweise drei weitere Spieler einsetzen. Trotz dieser Wechsel blieb unsere Mannschaft deutlich überlegen. Und wie bereits in der ersten Hälfte, gelang dem Gegner auch im weiteren Spielverlauf kein einziger wirklich gefährlicher Angriff – richtig strecken musste sich unser Torwart nur ein einziges Mal. Allerdings zeichnete er sich mehrfach durch kluges Mitspielen und präzise Pässe und Abschläge aus. Bemerkenswert war, dass sich der Gegner trotz der vorhersehbaren Niederlage nicht aufgab und immer wieder versuchte, wenigstens zu einem Ehrentreffer zu kommen.

Leider agierte unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte etwas unglücklich und nicht mehr so zielstrebig. So sprangen bei den Bemühungen lange Zeit nur insgesamt drei Pfostenschüsse heraus, ehe Maximilian Greis mit seinem zweiten Tor den 7:0-Endstand herstellte.

Unsere Mannschaft hat nach dem heutigen Spieltag 8 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, bei einem überwältigenden Torverhältnis von 95:16.


29.10.2017

TuS Germania Hersel IV unterliegt dem SSV Heimerzheim 15:1

Dieser Sieg war deutlich: Mit 15:1 Toren für den SSV Heimerzheim endete am 10. Spieltag das Aufeinandertreffen gegen die vierte Mannschaft des TuS Germania Hersel auf der Sportanlage in Hersel. Hatte man beim Spiel gegen die dritte Mannschaft des starken Herseler Sportvereins am 6. Spieltag noch knapp und etwas unglücklich verloren, dominierte die Heimerzheimer Elf das Spiel am letzten Oktobersonntag deutlich.

Zwar ließ Ende der ersten Halbzeit angesichts der deutlichen Führung die Konzentration kurz nach, und unsere Mannschaft ließ so die eine oder andere klare Torchance aus. Insgesamt überzeugten aber alle Spieler mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und zeigten häufig gute Spielzüge. Trainer Marcel Müller nutzte die klare Dominanz seiner Mannschaft, um nach der Halbzeitpause mit den maximal möglichen Wechseln auch anderen Spielern Spielpraxis zu verschaffen.

Neun Spieler erzielten diesmal ein Tor, erfolgreichster Torschütze war wieder einmal Jamal Fakhrou mit fünf Toren.

Der SSV Heimerzheim steht damit natürlich weiterhin auf Platz eins der Tabelle und hat sein Ziel, den Aufstieg in die Kreisliga C, weiter klar im Blick.


23.10.2017

Verdienter Sieg nach deutliche Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit

Langsam wird deutlich, dass sich das Ziel von Verein, Trainer und Mannschaft erfüllen könnte, wieder an frühere Zeiten anzuknüpfen und mit der 1. Mannschaft möglichst bald wieder höherwertig zu spielen.

Nach dem überzeugenden Sieg gegen den damaligen Tabellenzweiten am vorherigen Wochenende, stand gleich ein weiterer Vergleich gegen eine Spitzenmannschaft an, den neuen Tabellenzweiten FC Hertha Bonn. Die Mannschaft bereitete sich daher konzentriert auf die neue Herausforderung vor, zumal durch die unglückliche rote Karte zum Ende des letzten Spiels und verschiedene Verletzungen einige gute Spieler fehlten. Während es am Vortag noch relativ warm war, entsprach das Wetter am Sonntag eher der herbstlichen Jahreszeit. Die Mannschaft freute sich daher beim Warmmachen über neue wärmende Shirts, die durch die langjährigen Sponsoren Fahrschule Wilfried Rang sowie Projektabwicklungsgesellschaft Alexander Herter vor Kurzem bereitgestellt worden waren.

Unsere Mannschaft begann das Spiel durchaus engagiert, aber insgesamt zu unkonzentriert. Zudem war dem Gegner anzumerken, dass er sich ebenfalls gut auf Spiel und Gegner eingestellt hatte. Den in den bisherigen 7 Spielen erzielten 63 Toren unserer Mannschaft begegnete Hertha Bonn mit einer sehr nachhaltigen, dichten Abwehr. In dieser rannte sich die Mannschaft des SSV Heimerzheim immer wieder fest, zumal Passgenauigkeit und Zweikampfquote noch nicht überzeugten. Ein gegen Mitte der 1. Halbzeit erzieltes Tor wurde unserer Mannschaft vom Schiedsrichter wegen vermeintlichem Abseits nicht anerkannt. Kurz vor der Halbzeitpause fiel dann bei unserer offensiven, weit aufgerückten Spielweise beim einzigen nennenswerten Angriff des Gegners das 1:0 für Hertha Bonn.

Mit diesem Zwischenergebnis ging es dann in die Pause, in der SSV-Trainer Marcel Müller nochmals stark motivierte und klare Anweisungen für die 2. Spielhälfte vorgab. Unsere Mannschaft kam somit fast wie ausgewechselt zurück auf das Spielfeld – Hertha Bonn gelang in den gesamten zweiten 45 Minuten nur noch ein gefährlicher Angriff.

Bereits in der 49 Minute fiel nach einer sehenswerten, schnellen Kombination zum gegnerischen Tor durch Jamal Fakhrou der Ausgleich. Derselbe Schütze erzielte 6 Minuten später auch den nächsten Treffer. In der Folge spielte der SSV weiterhin sehr gut und überlegen, gleichwohl ließ die unverändert sehr geschlossene Abwehr von Hertha Bonn zunächst kein weiteres Tor zu. Erst in der 85 Minute gelang nach einem weiteren überzeugenden Angriff Paul Krysciak der überfällige Treffer zum 3:1-Endstand. Damit war der mehr als berechtigte Sieg endgültig gesichert.


16.10.2017

Überzeugender Sieg gegen den Tabellenzweiten beschert die Tabellenführung

Die Mannschaft war mit fünf Siegen in den ersten fünf Spielen und einer gigantischen Tordifferenz fulminant in die Saison gestartet. In der vorvorletzten Woche ging dann das 6. Spiel und damit auch die Tabellenführung unnötig verloren. Der Ärger hierüber führte letzte Woche zu einer deutlichen Leistungssteigerung: Gegen – einen schwächeren – Gegner wurde ein 15:2-Sieg eingefahren.

Am 8. Spieltag ging es nun zum Tabellenzweiten. Da unverändert zum Saisonende der Aufstieg angestrebt wird, wurde dieses Spiel als erster echter Wegweiser gewertet. Die Ansprache des Trainers an die Mannschaft brachte dies entsprechend zum Ausdruck und alle waren sich einig, dass ein klarer Wille zum Sieg und mannschaftliche Geschlossenheit unabdingbar gefordert waren.

Dies war unserer Mannschaft von Beginn an anzumerken Spielerisch absolut überzeugend setzte sie den Gegner von Beginn an deutlich unter Druck. Während dieser kaum Gelegenheiten bekam, waren die beiden Tore von Jamal Fakhrou und Christian Leusmann vor der Pause absolut verdient. Nach der Pause wurde das dominante Spiel sogleich fortgesetzt und führte folgerichtig durch ein schnelles Tor von Jamal sowie ein weiteres Tor durch Daniel Zolfaghari zum 4:0 Zwischenstand. Auch die dann eingewechselten Spieler von der Bank fügten sich spielerisch nahtlos ein.

Gleichwohl ließ die Konzentration angesichts des klaren Kräfteverhältnisses ein wenig nach. Dadurch kam der Gegner in der 77. Minute zum Anschlusstreffer. Durch den abschließenden Treffer von Philipp Rang wurde fünf Minuten später die vorherige Tordifferenz aber schnell wieder hergestellt. Ein kleiner Wermutstropfen war die zwei Minuten vor Schluss gegebene rote Karte gegen einen unserer Spieler, der uns somit mindestens im nächsten Spiel fehlen wird.

Gleichwohl war der Trainer mit der gezeigten Leistung und der spielerischen Klasse gegen diese Spitzenmannschaft absolut zufrieden – das bisherige Training unter seiner Verantwortung scheint sich zunehmend auszuwirken.

Die Mannschaft hat jetzt zwei weitere Brocken vor der Brust: Nächsten Sonntag zu Hause gegen den neuen Tabellenzweiten und anschließend gegen eine weitere Spitzenmannschaft.

Der Vorstand, die Fans der Mannschaft und alle Beteiligten hoffen natürlich auf eine erfolgreiche Fortsetzung der guten Spielleistung.


18.09.2017

Erste in neuen gesponserten Trikots – und bleibt weiter Spitzenreiter

Viele hatten auf den ersten Heimauftritt unserer neu formierten 1. Mannschaft gewartet. Die Hoffnungen in der neuen Saison sind groß und die ersten beiden, sehr überzeugend gewonnenen Spiele haben diese Erwartungen noch befeuert. Und so begleiteten rund 50 Zuschauer die Heimpremiere unserer Mannschaft.

Zunächst jedoch erhielten die Spieler ihre neuen Trikots, die durch das Heimerzheimer Bestattungsunternehmen Ernesti gesponsert worden sind. Auf den ersten Blick mag das für den einen oder anderen ein wenig irritierend sein, aber bekanntlich gehört ja auch der Tod zum Leben – und wer wünscht sich in solch schweren Stunden nicht einen kompetenten und zuverlässigen Partner wie Herrn Ernesti an seiner Seite.

Nachdem noch das Mannschaftsfoto geschossen worden war, konnte der Unparteiische die mit Spannung erwartete Begegnung anpfeifen. Unserer Mannschaft spielte von Beginn an überragend und führte in der 33. Minute bereits mit 4:0. Leider verhängte der Schiedsrichter gegen den gegnerischen Trainer und einen Spieler der Gastmannschaft jeweils eine durchaus diskussionswürdige rote Karte, wodurch sowohl beim Gegner wie bei unserer Mannschaft Schwung und Linie verloren gingen – die beiden weiteren Tore vor der Halbzeit zum 6:0 Pausenstand hatten nicht mehr die Klasse wie zuvor.

Trainer Marcel Müller nutzte die zweite Halbzeit, um auch den Spielern auf der Bank Spielpraxis zu bieten – eine möglichst hohe Torausbeute war nicht mehr erstes Ziel. Erst gegen Ende fielen noch drei weitere Tore für unsere Mannschaft zum 9:0 Endstand.

Am kommenden Sonntag hat unsere Mannschaft ein weiteres Heimspiel – gegen 1. FC Hardtberg IV – und würde sich über abermals zahlreiche Zuschauer freuen, bevor am übernächsten Wochenende die erste richtige Belastungsprobe bevorsteht – es geht zum Tabellenzweiten TuS Germania Hersel III.


11.09.2017

Erste tut sich zunächst schwer und gewinnt dann deutlich

Nach einem frühen Tor bereits in der 2. Minute durch Christian Leusmann und dem ebenfalls noch frühen Gegentreffer zum Ausgleich fehlte unserer Mannschaft in ihrem zweiten Spiel zunächst die nötige Ruhe. Obwohl technisch überlegen, wurde der Ball in der ersten Halbzeit durch unpräzise Zuspiele oder taktisch falsches Verhalten häufig schnell an den Gegner verloren. Trotz deutlicher Überlegenheit und mehrerer guter Torchancen gelang erst in der 39 Minute das 2:1 durch Torsten Daunus. Der Trainer forderte daher immer wieder, den Ball mehr in den eigenen Reihen laufen zu lassen, in die freien Räume zu spielen und sich hierzu mehr anzubieten.

Nach klaren und deutlichen Vorgaben in der Halbzeitpause übernahm unsere Mannschaft zunehmend die Kontrolle über das Spiel. Spätestens mit dem 3:1 durch Jamal Fakhrou schien auch die Spielfreude zurückgekommen zu sein, beim Gegner zeigten erste Spieler auch Erschöpfungserscheinungen. Und wenn es erstmal läuft, gelingt erfahrungsgemäß auch mehr – vier weitere Tore waren die Folge, während dem Gegner kein gefährlicher Angriff mehr gelang.

Die weiteren Tore zum 7:1-Endstand schossen zweimal Jamal Fakhrou und je einmal Christian Leusmann sowie Maximilian Greis.

Außenverteidiger Maximilian gelang damit in seinem ersten Spiel gleich sein erstes Tor. Wie Philipp Rang – der bereits sein zweites Spiel für die Erste austrug – ist auch Maximilian Greis eigentlich noch A-Jugendlicher. Da der SSV leider keine A-Jugendmannschaft hat und auch die A-Jugend von RW Dünstekoven, in der beide Spieler letzte Saison auf Basis einer Zweitspielberechtigung eingesetzt waren, nicht mehr zustande kam, hatten sie sich für die 1. Mannschaft melden lassen. Es ist sehr erfreulich, dass beide langjährigen Jugendspieler des Vereins unserer 1. Mannschaft erhalten bleiben, zumal sie mit ihrer großen Spielstärke diese auch deutlich verstärken.

Am kommenden Sonntag steht – endlich – das erste Heimspiel an. Die Vorfreude der Mannschaft, sich auf dem neuen Rasen dem eigenen Publikum vorstellen zu können, ist natürlich groß. Und so hofft der Verein auch auf zahlreiche Fans.


27.08.2017

Neuformierte Erste überzeugt sehr

12:1 (7:0) lautet das Endergebnis unser 1. Mannschaft bei ihrem ersten Staffelspiel gegen Cosmos Bonn. Dabei hätte das Ergebnis durchaus noch deutlich höher ausfallen können. Insbesondere nach der Halbzeitpause wurden zunächst reihenweise hochkarätige Chancen ausgelassen. Auch das einzige Gegentor war ausgesprochen unglücklich – der bereits abgewehrte Ball sprang unserem Torwart vom Querbalken in den Rücken und von dort ins Tor. So konnte sich der Gegner, der sich trotz der zunehmend deutlicheren Niederlage nie aufgab, über einen Ehrentreffer freuen.

Im Spiel waren bei der neuen Mannschaft aus bisherigen Spielern, einem A-Jugendlichen aus Verein, Spielern, die mit Saisonbeginn zum SSV zurückgekehrt waren, und vier Spielern, die unserem neuen Trainer zum SSV gefolgt sind, bereits zahlreiche tolle Spielzüge zu sehen, die beim Zuschauen richtig Freude machten. Natürlich war das Zusammenspiel – nach erst vier Wochen Training – noch nicht optimal. Die auf Laufstärke, schnelles und sicheres Passspiel sowie Gegenpressing ausgerichtete Handschrift des Trainers war aber schon deutlich zu erkennen.

Das erste Tor fiel bereits in der 3. Minute nach einer phantastisch schnellen und schönen Ballstafette. Erster Torschütze für den SSV in der neuen Saison war Jamal Fakhrou, der anschließend noch drei weitere Tore schoss – wobei ein Tor nach Ansicht der Zuschauer Paul Kryscial zuzurechnen war. Weitere Torschützen waren Tobias Schall, Torsten Daunus und Daniel Zolfaghari mit je einem Treffer und Christian Leusmann mit fünf (!) Toren, wobei er das 5:0 und die Tore 9 bis 12 für den SSV schoss. Der mit vier Toren überdimensionierte Hattrick war allerdings keiner, da das erwähnte Gegentor zum 10:1 dazwischen lag.

Trainer und Mannschaft haben jetzt zwei Wochen Zeit, sich auf das nächste Spiel vorzubereiten, da das ursprünglich für den 3. September 2017 geplante Spiel wegen der Platzeinweihung in Heimerzheim an das Ende der Hinrunde verlegt wurde. Das nächste Spiel findet somit am 10. September gegen Preußen Bonn ebenfalls auswärts statt, das übernächste am 17. September gegen VTA Bonn III. Dann kann sich die Mannschaft auch endlich bei ihrem ersten Heimspiel auf dem neuen Rasen präsentieren.

Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft auch bei ihren nächsten Spielen so engagiert und zielstrebig spielt, zumal im Verlauf der Saison auch stärkere Gegner als im heutigen Spiel warten.

Vielen Dank an Trainer und Mannschaft – das hat Spaß gemacht und lässt auf eine erfolgreiche Saison hoffen.


Frühzeitige Vorbereitung auf die neue Saison

06.08.2017

Eine engagierte und rechtzeitige Vorbereitung wird vor jeder neuen Spielzeit und bei allen Mannschaften angestrebt. Da die neue Saison für die Seniorenmannschaft diesmal bereits während der Sommerferien beginnt, kann gar nicht früh genug begonnen werden. Zudem müssen sich diesmal der neue Trainer und die Mannschaft erst aneinander gewöhnen bzw. die Spieler müssen die Vorgaben des Trainers erst verinnerlichen. Nicht zuletzt muss die Mannschaft neu zusammenwachsen, da zu den Stammspielern der letzten Saison etwa vergleichbar große Anteile an Spielern kommen, die dem neuen Trainer aus seinem früheren Bereich zum SSV Heimerzheim folgen bzw. die neu gewonnen werden konnten.

Neben Konditionsaufbau, Technik und Spielphilosophie sind auch mehrere vorbereitende Freundschaftsspiele geplant. Während das erste noch knapp 5:7 verloren ging – urlaubs-, termin- und verletzungsbedingt standen nur 12 Spieler zur Verfügung, von denen sich auch noch zwei während des Spieles verletzten und nicht weitermachen konnten - , wurde das zweite Freundschaftsspiel klar 4:2 gewonnen. Diesmal waren 22 Spieler am Start, so dass nach der Halbzeit stark gewechselt wurde, was den guten Spielfluss der 1. Halbzeit etwas hemmte. Dadurch kam der ebenfalls sehr engagierte Gegner nach 0:3 zu Pause in der 2. Halbzeit noch auf 2:4 heran. Gleichwohl waren auch in dieser Halbzeit sehr viele gute Spielzüge zu sehen, die auf eine erfolgreiche Saison hoffen lassen.

Das nächste Freundschaftsspiel gegen SC Germania Erftstadt-Lechenich III ist für den 16.08.2017, 19:45 Uhr, geplant. Das erste Kreisligaspiel steht am 27.08.2017, 11:00 Uhr, gegen Cosmos Bonn an.


Eckdaten für den Trainingsauftakt der 1. Mannschaft

09.07.2017

Zusammenfinden der neuen Mannschaft und Trainingsbeginn war für die 30. KW geplant worden. Da der neue Platz jedoch erst ab der Platzeinweihung genutzt werden kann, wurde eine Ausweichmöglichkeit gesucht. Während des vergangenen Jahres konnte die 1. Mannschaft dankenswerterweise Training und Heimspiele beim TuS Odendorf durchführen. Für die kommende Vorbereitungszeit  hat diesmal der SV Swisttal seine Unterstützung zugesagt: Die Erste darf dort mittwochs von 19:30-21:00 Uhr und freitags 19:30-21:30 Uhr trainieren – der SSV Heimerzheim bedankt sich sehr für die angebotene Unterstützung!

Damit findet das erste Zusammentreffen/Training am Mittwoch, den 26.07.2017 um 19:30 Uhr auf Platz 2 der Gemeinschaftssportanlage von SV Swisttal/Hertha Buschhoven (an der B56) statt.


Saison 2017/2018: Ehrgeizige Ziele für neuformierte 1. Mannschaft

15.06.2017

Nach der Neugestaltung des Sportplatzes ist es das Ziel, mit einer leistungsstärkeren 1. Mannschaft wieder an alte Erfolge anzuknüpfen und möglichst bald wieder deutlich höherklassig zu spielen. Hierzu wurden bereits folgende Vorbereitungen getroffen:

·    Mit Marcel Müller übernimmt ein leistungsstarker Trainer mit B-Lizenz das Training [für mehr Information siehe weiter unten].

·    Michael Hildebrand übernimmt das Amt des Abteilungsleiters Seniorenmannschaften und betreut somit die 1. Mannschaft [für mehr Information siehe weiter unten].

·    Christian Breuer steht der 1. Mannschaft weiterhin als Torwart zur Verfügung und wird zugleich den Trainer bei seiner Arbeit unterstützen, z.B. bei der Abstimmung von Trainingsmöglichkeiten und Trainingsspielen.

·    Hermann Alef kümmert sich um die Ausrüstung der Mannschaft.

·    Etliche erfahrene Spieler werden die Mannschaft in der neuen Saison verstärken, die zum Teil Marcel Müller folgen; definitiv zugesagt hat bereits Tobias Schlereth, der auch als Co-Trainer fungieren soll.

·    Trainingsbeginn und Zusammenfinden der neuen Mannschaft erfolgt in der 30. KW; von Beginn an soll zweimal pro Woche trainiert werden.


Marcel Müller wird in der kommenden Saison die 1. Mannschaft trainieren

24.04.2017

In den vergangenen zwei Jahren hat Michael Hildebrandt die 1. Mannschaft trainiert. Da er aus gesundheitlichen Gründen demnächst pausieren muss, hatte er vor Kurzem den Vorstand informiert, dass er die Mannschaft in der kommenden Saison nicht betreuen kann.

Insbesondere mit Hinweis auf den neuen Platz ist es dem Vorstand relativ schnell gelungen, einen leistungsstarken Nachfolger zu gewinnen: In der Saison 2017/2018 wird Marcel Müller die Senioren-Mannschaft trainieren. Darüber hinaus wird er sich auch anbieten, die Trainer der Jugendmannschaften weiterzubilden.

Marcel Müller ist 38 Jahre alt, wohnt in Pulheim und arbeitet in Rheinbach. Als Spieler hat er seine komplette Jugend beim Pulheimer SC verbracht. Dort hat er auch seine Seniorenzeit in der 1. Mannschaft begonnen, die damals in der Verbandsliga spielte. Von dort ging es zu Fortuna Köln in die Regionalligamannschaft. Nach einer Verletzung Neustart in der 2. Mannschaft und Comeback-Versuch in der 1. Mannschaft, der aber nicht mehr gelang. So hat er 2011 seine Spielerkarriere beendet und seine Trainertätigkeit begonnen.

2010 hat Marcel Müller die B-Lizenz erworben und war zunächst Co-Trainer unter Frank Pleimes beim SSV Merten 1925. Seine bisherigen Trainerstationen lauten: SV Blau-Weiß Kerpen 1919 und TuS Germania Hersel 1910, jeweils in der Kreisliga A, und FC Viktoria 1911 Gruhlwerk in der Kreisliga B.

Am SSV Heimerzheim reizt ihn der neue Rasenplatz sehr, aber auch die gesamte großzügige Sportanlage. Nach seiner Ansicht unterscheidet sich Fußballspielen auf einem Kunstrasen einerseits und auf einem Natur-/Hybridrasenplatz andererseits deutlich voneinander. Rasen bleibt für ihn der natürliche und angenehmste Platzbelag für einen Fußballspieler. Des Weiteren setzt er auf die festzustellende Aufbruchstimmung, die mit der Platzeinweihung nochmals an Dynamik gewinnen wird, aber auch durch eine leistungsstärkere 1. Mannschaft verstärkt werden soll. Gemeinsames Ziel ist es daher, möglichst schnell wieder höherklassig zu spielen – und damit an alte Erfolge anzuknüpfen. Wer überlegt, zukünftig zur Mannschaft hinzuzukommen, kann mögliche Fragen gerne mit Marcel Müller vorab klären (Tel.: 0163-8547022).

Reinhart Marschall


Abteilungsleiter Seniorenmannschaften neu besetzt

12.03.2017

2 Jahre war Michael Hildebrandt Trainer der 1. Mannschaft – und hat gelegentlich auch noch selbst mitgespielt. Aus persönlichen Gründen, kann er diese Aufgabe in der kommenden Saison nicht wahrnehmen. Er hat sich auf die drängende Bitte des Vorstandes aber bereit erklärt, die Aufgabe des Abteilungsleiters Seniorenmannschaften zu übernehmen. Damit bleiben dem Verein sein fußballerisches Know-how sowie sein jahrelanges Engagement erhalten.

Der neue Abteilungsleiter soll sich vor allem um folgende Dinge unserer Seniorenmannschaft(en), also aktuell der 1. Mannschaft, kümmern:

·    Ansprechpartner für Spieler und Trainer bei allen Fragen und Problemen

·    Verbindungsglied zwischen Seniorenmannschaft(en) und Vereinsvorstand

·    Regeln aller organisatorischen Aufgaben

·    Begleitung der 1. Mannschaft bei ihren Spielen

·    Frühzeitiges Erkennen negativer Entwicklungen und rechtzeitiges Entwickeln von Verbesserungsvorschlägen

·    Gewährleisten Nachwuchs für die 1. Mannschaft

·    Vertreten Verein bei Verhandlungen in den Spruchkammern und anderen Veranstaltungen

 

Natürlich ist nunmehr ein Nachfolger für Michael Hildebrandt als Trainer der 1. Mannschaft zu bestimmen. Hierzu werden bereits Gespräche geführt. Weitere Informationen folgen, sobald eine Entscheidung getroffen wurde.

Reinhart Marschall


Termine


13.12.2017, 19:00 Uhr, Linde
Vorstandssitzung Anteil Fußball

13.12.2017, 20:00 Uhr, Klosterstuben
Erweiterte Vorstandssitzung mit Abteilungsleitern

 


Dauerthemen

 

  Platzpatenschaft   

  • Aufruf zur Platzpatenschaft
    (= einmalige Spende) [mehr]
  • Patenschaft Hauptplatz [mehr]
  • Patenschaft Nebenplatz [mehr]
  • Liste aller Platzpaten [mehr]

 

  Schiedsrichterfrage der Woche  

Für "Mitglieder mit Pfiff": Am 31.10.2017 wurde die Frage Nr. 25 und die Antwort auf die Frage Nr. 24 online gestellt [mehr]

 


Rasenplätze

     

[detaillierte Regelungen siehe hier]

  Hauptplatz:  

Zur Zeit für den Trainings- und Spielbetrieb freigegeben.

  Nebenplatz:  

Trainings- und Spielbetrieb ab Juni 2018 geplant

 


Werbepartner