Responsive image

Aquajogging

Effektive Bewegung im Wasser, die fit macht, aber die Gelenke, Bänder, Muskeln und Wirbelsäule schont!

 

Wer sich fit halten oder fit werden möchte, kann dies – auch bei vielen gesundheitlichen Einschränkungen – durch gymnastische Übungen und Laufbewegungen im Wasser erreichen. Während bei anderen Sportarten häufig nur Teile der Körpermuskulatur beansprucht werden, zugleich Bänder, Muskeln, Gelenke und Wirbelsäule erheblichen Stauch- und Stoßbelastungen ausgesetzt sind, werden beim Aquajogging körperschonend sämtliche Muskelgruppen aktiviert. Nach bestimmten Verletzungen ist ein Aufbautraining im Wasser ausgesprochen sinnvoll und selbst bei Spitzensportlern weit verbreitet – das wöchentliche Training ist allerdings nicht als Reha-Sport angelegt.

Das Training erfolgt in Kursform. Es werden pro Jahr mindestens dreimal Kurse angeboten, dabei jeweils ein 10:00 Uhr-Kurs und ein 11:00 Uhr-Kurs. Jeder Kurs besteht aus 10 ca. 45-minütigen Trainingseinheiten.

Während der Oster-, Sommer- und Winterferien findet grundsätzlich kein Training statt. Die genauen Termine sind weiter unter aufgeführt.

 

Abteilungsleiterin:

Trainer:

 Trainingszeiten:

  • Samstags 10:00 - 11:00 Uhr (Kurs I) bzw. 11:00 - 12:00 Uhr (Kurs II)
  • Nächster Kurs: 09.09.2017 – 09.12.2017
    (mit Ausnahme 07.10., 21.10., 04.11., 11.11.2017)
  • Beginn übernächster Kurs: Januar 2018 geplant

Trainingsort:

 

Teilnahme als Kursteilnehmer

Zur erstmaligen Anmeldung ist ein Aufnahmeantrag auszufüllen, im Wiederholungsfall reicht eine vereinfachte Anmeldung in einer Sammelliste.

Teilnahme als Abteilungsmitglied

Für eine längerfristige Teilnahme kann alternativ ein Aufnahmeantrag für eine – kostengünstigere – Abteilungsmitgliedschaft gestellt werden.

 

Weitere Einzelheiten und aktuelle Beitragssätze siehe [hier].

 

Ziele des Aquajoggings:

  • Mobilisierung des gesamten Körpers
  • Verbesserung der Atmung, der Ausdauer und der Beweglichkeit
  • Schulung der Koordinations- und der Entspannungsfähigkeit
  • Reduzierung des Körpergewichts bei Übergewicht

 

Hinweise zum Aquajogging:

Das Training im Wasser schont den Bewegungsapparat, entlastet die Wirbelsäule und trainiert die Muskulatur. Es regt durch die massierende Wirkung des Wassers die Durchblutung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur sowie durch die kühlende Wirkung des Wassers den Fettstoffwechsel an.

Da der Wasserauftrieb das Körpergewicht gegenüber dem Gewicht an Land bis auf ein Zehntel verringert, ist Aquagymnastik ideal bei Gelenk- und Wirbelsäulenproblemen. Auch bei Haltungs-, Muskel- und Bindegewebsschwäche, bei Rheuma und Durchblutungsstörungen ist Wasserlaufen empfehlenswert. Vor allem älteren Menschen vermittelt es ein völlig neues Körpergefühl.

Aquajogging wird durch den Einsatz von Kleingeräten wie Poolnudeln, Schwimmbrettern und Hanteln sehr abwechslungsreich gestaltet und bietet eine Vielfalt an Übungsvarianten. Der gesundheitsförderliche Effekt des Aquajoggings ist erwiesen.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben oder teilnehmen wollen, zögern Sie nicht, sich an den Trainer oder die Abteilungsleiterin zu wenden.

 



 

 

Termine


13.12.2017, 19:00 Uhr, Linde
Vorstandssitzung Anteil Fußball

13.12.2017, 20:00 Uhr, Klosterstuben
Erweiterte Vorstandssitzung mit Abteilungsleitern

 


Dauerthemen

 

  Platzpatenschaft   

  • Aufruf zur Platzpatenschaft
    (= einmalige Spende) [mehr]
  • Patenschaft Hauptplatz [mehr]
  • Patenschaft Nebenplatz [mehr]
  • Liste aller Platzpaten [mehr]

 

  Schiedsrichterfrage der Woche  

Für "Mitglieder mit Pfiff": Am 31.10.2017 wurde die Frage Nr. 25 und die Antwort auf die Frage Nr. 24 online gestellt [mehr]

 


Rasenplätze

     

[detaillierte Regelungen siehe hier]

  Hauptplatz:  

Zur Zeit für den Trainings- und Spielbetrieb freigegeben.

  Nebenplatz:  

Trainings- und Spielbetrieb ab Juni 2018 geplant

 


Werbepartner