Responsive image

Kinderschutz im Verein

 

In Anbetracht der Verantwortung unseres Vereins für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen und zur Stärkung der Prävention hat der Vorstand des SSV HEIMERZHEIM 1925 e.V. auf seiner Vorstandssitzung am 11.01.2017, angepasst in der Vorstandssitzung am 08.02.2017, das folgende

PRÄVENTIONSKONZEPT KINDERSCHUTZ IM VEREIN

beschlossen:

  1. Der Vorstand benennt als Vereinsverantwortlichen für das Thema Kinderschutz das Vorstandsmitglied Heinz Schmitz [Kontaktdaten siehe unter Vereinsverantwortliche]. Er übernimmt u. a. folgende Aufgaben:

    • Erstellen, unterschreiben lassen und aufbewahren aller Vertraulichkeitserklärungen; Wiederholung bei entsprechendem Personalwechsel;
    • erstellen der nötigen Bescheinigungen, um das erweiterte Führungszeugnis nach § 30a Bundeszentralregistergesetz (BZRG) unter Gebührenbefreiung zu erhalten;
    • entgegennehmen und prüfen der Erweiterten Führungszeugnisse auf Einträge;
    • durchführen einer Informationsveranstaltung für Trainer und Betreuer und aufbewahren des hierbei zu erstellenden Protokolls; Wiederholung bei entsprechendem Personalwechsel;
    • bearbeiten von Meldungen zu Grenzverletzungen oder anderweitiger Vorfälle.

  2. Der Vorstand benennt Hanne Kirleis, Rektorin der Swistbachschule, als Ansprechpartner des Vereins [Kontaktdaten siehe unter Vereinsverantwortliche]. Im Bedarfsfall übernimmt sie folgende Aufgaben:

    • Ansprechpartner bei Beschwerden und Vorfällen,
    • Information des Vorstandes,
    • erste Prüfung eines Vorfalls,
    • Kontaktaufnahme mit der Anlaufstelle des Landesfachverbandes.

  3. Der Vorstand gibt für den Kinderschutz vor:

    • Verhaltenskodex
    • Verfahrensregeln zum Umgang mit Erweiterten Führungszeugnissen
    • Entwurf Verhaltensregeln für Trainer und Betreuer

  4. Der „Vereinsverantwortliche für das Thema Kinderschutz“ wird beauftragt, in Abstimmung mit dem Fußballverband Mittelrhein als zuständigem Landesfachverband für alle bzw. bei Bedarf für neue Trainer und Betreuer des SSV Heimerzheim 1925 e.V. eine Informationsveranstaltung durchzuführen.  Die Trainer und Betreuer sollen hierbei die durch den Vorstand vorgegebenen Dokumente besprechen und sich auf Verhaltensregeln für Trainer und Betreuer einigen, was in einem durch alle zu unterschreibenden Protokoll dokumentiert wird.
  5. Verstöße gegen die Verhaltensregeln für Trainer und Betreuer werden durch den Vorstand untersucht und nötigenfalls zur Ahndung gebracht. Zudem werden sie bei Bedarf angepasst.
  6. Der Verein wird das Thema Kinderschutz offensiv in die Vereinsöffentlichkeit kommunizieren. Der „Vereinsverantwortliche für das Thema Kinderschutz“ wird zusammen mit dem „Ansprechpartner des Vereins“ spezifische Angebote und Leistungen der Sport- und Fachverbände prüfen, ob sie für den Verein sinnvoll genutzt werden können.

 

Weiterhin hat der Vorstand des SSV HEIMERZHEIM 1925 e.V. auf seiner Vorstandssitzung am 11.01.2017 den folgenden

Verhaltenskodex

beschlossen:

Für alle Mitglieder unseres Vereins und diejenigen, die für den Verein tätig sind, gelten im Umgang mit Kindern und Jugendlichen innerhalb unseres Vereins die folgenden Prinzipien:

1.      Verantwortung übernehmen

Wir übernehmen Verantwortung für das Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen und werden das uns Mögliche tun, um sie vor Vernachlässigung, Misshandlung und sexueller Gewalt sowie vor gesundheitlicher Beeinträchtigung und vor Diskriminierung jeglicher Art zu schützen.

2.      Rechte achten

Wir achten das Recht der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen auf körperliche Unversehrtheit und Intimsphäre und üben keine Form der Gewalt aus, weder physischer, psychischer noch sexueller Art.

3.      Grenzen respektieren

Wir respektieren die individuellen Grenzempfindungen der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen und achten darauf, dass auch die Kinder und Jugendlichen diese Grenzen im Umgang miteinander respektieren.

4.      Sportliche und persönliche Entwicklung fördern

Wir achten unsere Kinder und Jugendlichen und fördern ihre sportliche und persönliche Entwicklung. Wir leiten sie zu einem angemessenen sozialen Verhalten gegenüber anderen Menschen, zu Respekt und Toleranz sowie Fair Play an.

5.      Altersgerechte Ziele verfolgen

Wir richten unser sportliches Angebot und unsere sportlichen Ziele nach dem Entwicklungsstand der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen aus und setzen altersgerechte Trainingsmethoden ein.

6.      Persönlichkeitsrechte wahren

Wir behandeln die uns anvertrauten und zugänglichen Daten der Kinder und Jugendlichen streng vertraulich und gehen mit Bild- und Videomaterial, das die Kinder und Jugendlichen zeigt, unter Beachtung des Datenschutzes sensibel und verantwortungsbewusst um.

7.      Aktiv einschreiten

Wir informieren im Konflikt- oder Verdachtsfall sowie bei einem Verstoß gegen diesen Verhaltenskodex den beauftragten „Ansprechpartner des Vereins“, bei dessen Nichterreichbarkeit den „Vereinsverantwortlichen für das Thema Kinderschutz“, um professionelle fachliche Unterstützung und Hilfe hinzuzuziehen. Der Schutz der Kinder und Jugendlichen steht dabei an erster Stelle.

 

 

Termine


28.10.2017, 11:00 Uhr
1. internes Boule-Turnier
(Anmelden ab 10:30 Uhr)

30.10.2017, 19:00 Uhr
Vorstandssitzung

18.11.2017, 12:00-13:15 Uhr
1. Trainingsspiel Mädchenmannschaft

22.11.2017, 19:00 Uhr
Vorstandssitzung

13.12.2017, 20:00 Uhr
Erweiterte Vorstandssitzung mit Abteilungsleitern

 


Dauerthemen

 

  Platzpatenschaft   

  • Aufruf zur Platzpatenschaft
    (= einmalige Spende) [mehr]
  • Patenschaft Hauptplatz [mehr]
  • Patenschaft Nebenplatz [mehr]
  • Liste aller Platzpaten [mehr]

 

  Schiedsrichterfrage der Woche  

Für "Mitglieder mit Pfiff": Am 09.10.2017 wurde die Frage Nr. 24 und die Antwort auf die Frage Nr. 23 online gestellt [mehr]

 


Rasenplätze

     

[weitere Regelungen siehe hier]

  Hauptplatz:  

Zur Zeit für den Trainings- und Spielbetrieb freigegeben.

  Nebenplatz:  

(folgt zu einem späteren Zeitpunkt)

 


Werbepartner